Třebíč (Trebitsch)

Die westmährische Stadt Třebíč (Trebitsch) ist ein Ort, wo die nostalgische Schönheit der Vergangenheit mit einer großzügigen Visionärzukunft eng verbunden ist. Die malerische Gegend der Böhmisch-Mährischen Anhöhe, sehenswerte historische Denkmäler und nicht zuletzt auch ihre Stellung in der Kulturgeschichte liefern der Stadt Trebitsch eigenartigen Charakter und Attraktivität.
Die Stadt Trebitsch und ihre Umgebung können wirklich große Anzahl verschiedenster touristischer Sehenswürdigkeiten anbieten wie z.B. die UNESCO-Denkmäler : das jüdische Viertel und die Klosterkirche St. Prokop, weiter den Stadtturm bei der Kirche St. Martin, das Gemalte Haus auf dem Karlsplatz. Besucher von Třebíč bewundern Karlovo náměstí (Karlsplatz), der sich mit seiner Fläche von 22000 m in der Mitte des historischen Stadtkerns erstreckt. Inmitten des Marktplatzes, der nur um einige Meter kleiner als der Wenzelsplatz in Prag ist, stehen die Statuen von Kyril und Method aus dem Jahr 1885. Das jüdische Viertel in Třebíč stellt einen außerordentlich gut erhaltenen Beleg der jüdischen Kultur in Mähren und die einzige jüdische außerhalb des israelischen Gebietes liegende, selbständig in die UNESCO Denkmalliste eingetragene Sehenswürdigkeit dar. Der Besucher des jüdischen Viertels trifft die geheimnisvolle Atmosphäre von krummen Gässchen, düsteren Winkeln, gewölbten Durchgängen und von weiteren charakteristischen Elementen an. Den Bestandteil des jüdischen Viertels bildet auch ein Friedhof, der einer von am besten gepflegten jüdischen Friedhöfen in Mähren ist.
Trebitsch wird jeden Besucher, nicht nur die Historiker, bezaubern. Aber vergessen Sie auch nicht Ihre Unterkunft hier zu buchen. Es gibt mehrere Hotels und Pensione in der Stadt aber die richtige Perle unter denen ist unser EA Hotel Joseph 1699 , der eine einzigartige Lage gleich inmitten des Jüdenviertels hat.

EA Hotel Joseph 1699

Das Hotel im Umbau im Zentrum des Judenviertels der Stadt Třebíč