Hohe Tatra

Das höchste Gebirge der Slowakei, die im Norden der Slowakei gelegene die Hohe Tatra (Vysoké Tatry) mit dem höchsten Gipfel Gerlachovský štít (2654 m ü. d.m.) ist hinsichtlich der Ausdehnung das kleinste Gebirge in Europa (daher die Bezeichnung „Miniaturalpen"), was jedoch die Naturschönheiten betrifft, so zählt es zu den interessantesten Erholungsgebieten Mitteleuropas. Ein Ausflug mit der Seilbahn auf den zweithöchsten Gipfel der Slowakei - auf Lomnický štít- gehört zu den größten touristischen Attraktionen der gesamten Hohen Tatra. Die Seilbahn, die einen Höhenunterschied von mehr als 1700 m überwindet, befördert die Touristen in eine Höhe von 2 634 m über dem Meersspiegel. Bei guter Sicht kann man entlang der Belianske Tatry bis in die polnischen Ebenen sehen.

Das Relief dieses Gebietes bildeten vor allem Gletscher, die Gletschertäler mit breiten Kesseln gestalteten, es entstanden Hochgebirgsseen - Plesá. Veľké Hincovo pleso ist der größte (20 ha) unter ihnen, bekannt sind auch Štrbské, Skalnaté a Popradské pleso.

Hohe Tatra ist das am meisten besuchte slowakische Gebirge, die in jeder Jahreszeit für einen kurzen Besuch oder einen längeren Aufenthalt ideal ist. Das Gebirge ist dank der sauberen Bergluft, dem einmaligen Hochgebirgsklima, unberührter Natur und mehreren bedeutenden Wintersportzentren sehr populär.

Bergenvillen Poľana  - Hohe Tatra

Der Komplex von neuen Familienappartement- Villen im Kurort auf den slowakischen Bergen Hohe Tatra

Hohe Tatra