EA Hotel Joseph 1699

EA Hotel Joseph 1699 starstarstarstar

 
Regen möglich Regen möglich Bedeckt
Dienstag Mittwoch Donnerstag
8/2 °C 9/7 °C 11/3 °C

Geschichte des Gebäudes

Trebitsch – Jüdische Häuser in Podklášteří – Straße Blahoslavova 23

Das Jüdische Viertel in Trebitsch zusammen mit der St.-Prokop-Basilika wurde am 3. Juli 2003 in die UNESCO-Liste von Weltkultur- und Naturerbe eingetragen. Das perfekt restaurierte Haus an der Adresse Blahoslavova 23 wurde mit Recht im 2007 für Kulturdenkmal erklärt.

Das jüdische Viertel bietet eine geheimnisvolle Atmosphäre von krummen Gassen, dunklen Winkeln, gewölbten Durchgängen und anderen charakteristischen Elementen. Dichtbebaute Blöcke mit zweigeschossigen Häusern werden von krummen Gassen voneinander getrennt, die manchmal mit Schwebebogen ausgestattet sind. 
Das Haus Nr 23 ist eine der komplexesten Architektenleistungen in Trebic Ghetto. Es handelt sich um ein Gebäude mit kompliziertem Grundriss, ursprünglich im Barockstil gebaut, mit Eingängen in verschiedenen Ebenen: ein typischer Bautyp für das Jüdische Stadtviertel, das sog. Kondominium, d.h. ein Haus, das unter mehrere Teilbesitzer geteilt war, und zwar horizontal und vertikal. 

Das Haus diente als Armenhaus der jüdischen Gemeinde und war Ausdruck des sozialen Fühlens der Kommunität. Nach einer Einrichtung am Anfang des 20. Jahrhunderts entstand hier ein großer Komplex, einschließlich der Häuschen um den Hof bei der Skalni-Straße.

Das Haus mit einem älteren Barockkern enthält im Erdgeschoss Tonnengewölbe mit Lünetten, das alte Treppenhaus, ein jüdisches Ritualbad Mikwe und ein Keller, dessen Wände sind Felsen. Mikwe servierte zur rituellen Reinheit vor dem Sabbat und bei Frauen zusätzlich nach Menstruation, vor der Ehe und nach der Entbindung.

In Jahren 2009-2010 wurde hier eine anspruchsvolle und aufwendige komplexe Renovierung gemacht, die doch in die bisherige Objektverteilung minimal eingegriffen hat. Heutzutage biefindet sich ein Hotel im Gebäude. Man hat die Möglichkeit, die Räume im Erdgeschoß mit Mikwe, Treppenhaus, Gewölben und Keller zu besichtigen, nachdem man eine Objektbesichtigung im Info-Center in Trebitsch bestellt.